Menu
Menü
X

Du möchtest getauft werden? Sie möchten getauft werden? Sie möchten Ihr Kind/ Ihre Kinder taufen lassen?

"Vor Corona" hatten wir feste Taufsonntage, in denen wir entweder im regulären Sonntagsgottesdienst oder um 12:00 Uhr im Anschluss an den Hauptgottesdienst mit einer oder mehreren Familien getauft haben. In den vergangenen beiden Jahren wurden Taufen coronabedingt weniger nachgefragt, dennoch haben wir selbstverständlich getauft! Wir haben neue Wege gefunden, wie auch in kleiner Runde und unter Auflagen eines Schutzkonzeptes Taufen möglich waren. Nun hat sich der Kirchenvorstand erneut Gedanken gemacht, wie wir zukünftig auf die Tauffamilien zugehen möchten. Aus diesem angeregt theologischen Austausch sind mehrere Modelle entstanden.  

VORAB WICHTIG:
Wenden Sie sich bitte mit Ihrer Anfrage im Vorfeld per Mail (lukasgemeinde.glashuetten@ekhn.de) oder Anruf im Gemeindebüro (Tel. 06174 – 61071) und bei der zuständigen Pfarrperson. 

Zur Zeit bei Elternzeitvertreterin Pfarrerin Helge Stöfen (Tel. 06438 - 9 28 96 49 oder Mobil: 0178-2 85 52 07 - helge.stoefen@web.de). 

Ab September 2022 wieder bei Pfarrerin Jennifer Bücher (jennifer.buecher@ekhn.de)  

Danach wird ein Gespräch über den Termin und Ablauf des Taufgottesdienstes individuell mit Ihnen vereinbart, in dem alle Fragen geklärt und die notwendigen Formulare ausgefüllt werden.

 

So bieten wir Ihnen zukünftig folgende Möglichkeiten an:

·         Im regulären Sonntagsgottesdienst in unseren Kirchen und Im Gemeindehaus

·         Im Anschluss an den Sonntagsgottesdienst um 12:00 Uhr in unseren Kirchen und

·         im Gemeindehaus

·         Taufen im Lukasforum

·         Taufe im häuslichen Umfeld (Garten)

·         Tauffeste (gerne auch dekanatsübergreifend)

·         Taufen auf dem Glaskopf oder dem Kastell Maisel

 

Wir freuen uns auf und über alle Täuflinge!

Der Kirchenvorstand der Ev. Lukasgemeinde

Die Taufe: begleitet und behütet sein von Anfang an

2017-12-16-09-51-12
Pixnio.com

Jeder Lebensweg braucht eine Begleitung. Am besten von Anfang an. Wenn wir ein Kind taufen lassen, dann geben wir Gottes Versprechen mit auf den Weg, dass nichts und niemand mehr zu fürchten ist. Auch deshalb sind Säuglings- und Kleinkindertaufen noch immer die beliebteste Form der Taufe.

Die Kindertaufe setzt die Bereitschaft voraus, das Kind christlich zu erziehen – es also die Freiheit erfahren zu lassen, zu der uns Christus befreit hat. Da arbeitet die Kirche gerne mit Eltern und Paten Hand in Hand. Denn auch die Kirche ist gefordert, Ihrem Kind diesen Glauben glaubwürdig zu vermitteln.

Die Entscheidung für oder gegen eine Taufe, für einen frühen oder einen späteren Zeitpunkt ist immer individuell. Aus Sicht unserer Kirche ist die Taufe das Beste, was Sie Ihrem Kind mitgeben können. 

Sie haben Fragen zur Taufe? In der Taufbroschüre zum Download (rechts) werden viele Informationen gegeben und Fragen beantwortet.

top